Kosten

Klinisch-psychologische Diagnostik als KASSENLEISTUNG

Als Vertragspartner/in des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger ist es möglich, die Leistungen der klinisch-psychologischen Diagnostik direkt mit Ihrer Krankenkasse zu verrechnen. Für Sie als Patient/in entstehen keine Kosten. (Ausnahme: Versicherte der Sozialversicherung der Bauern müssen einen Selbstbehalt von 20% entrichten.)

Dazu benötigt wird:
die E-Card und eine Überweisung mit Verdachtsdiagnose durch einen Arzt/eine Ärztin (Hausarzt, FA für Pädiatrie, FA für Neurologie, FA für Psychiatrie, FA für Innere Medizin) oder einen Psychotherapeuten/ eine Psychotherapeutin.

Klinisch-psychologische Diagnostik als PRIVATLEISTUNG

Bei einigen wenigen Fragestellungen (Legasthenie, Hochbegabung) übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten nicht.

Klinisch-psychologische Diagnostik kann, unabhängig von der Fragestellung, auf Wunsch auch als Privatleistung in Anspruch genommen werden.

Privatleistungen erfolgen nur nach Aufklärung und auf Ihren ausdrücklichen Wunsch.

Klinisch-psychologische Beratung und Behandlung als PRIVATLEISTUNG*


Die Kosten für eine klinisch-psychologische Beratung, Behandlung oder Diagnostik als Privatleistung betragen 80 Euro pro Stunde.

Individuelle Tarifanpassung bei längerfristigen Beratungen oder Behandlungen sind nach Absprache möglich.


Ein Erstgespräch ist unverbindlich und kostenfrei und dient dem gemeinsamen Kennenlernen und der Klärung des Anliegens sowie der Möglichkeiten und Ziele einer Behandlung oder Beratung.

*) Warum Privatleistung?
Klinisch-psychologische Behandlung ist derzeit auch bei Kindern und Jugendlichen im kassenfinanzierten Versorgungssystem nicht enthalten. Das bedeutet, dass diese Leistungen derzeit nicht von den Krankenversicherungen übernommen werden können.

Viele private Zusatzversicherungen übernehmen aber bereits Kosten für klinisch-psychologische Leistungen.

 

Terminvereinbarung

Termine werden nur nach telefonischer oder schriftlicher (per E-Mail) Vereinbarung vergeben.

Wenn Sie uns nicht erreichen, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht, wir rufen Sie gerne zurück.

Absageregelung

Bitte verschieben Sie vereinbarte Termine, die nicht eingehalten werden können, rechtzeitig. Bei wiederholter nicht erfolgter Absage eines Termins muss dieser in Rechnung gestellt werden bzw. können keine weiteren neuen Termine vereinbart werden, da es so zu unnötiger Verlängerung der Wartezeiten kommt.